Operation an beiden Augen

  • Hallo Zusammen!

    Im Februar wurde bei meinen 3 Töchtern (5,10 und 10 Jahre alt) ein juvelines Glaukom festgestellt. Wir waren drauf eingestellt, das es uns irgendwann trifft, da es familiär bedingt ist. Aber das es jetzt alle 3 auf einmal betrifft war schon erschreckend für uns.

    Jetzt muss unsere 5 jährige Tochter zeitnah in Magdeburg operiert werden, da der Druck mit Tropfen nicht genügend gesunken ist.

    Jetzt stellt sich uns die Frage, ob wir beide Augen gleichzeitig operieren lassen oder 2 Operationen im Abstand von 6-8 Wochen machen lassen?! Es soll eine Trabekulotomie gemacht werden.

    Hat da jemand Erfahrungen? Wie ist es für die Kinder nach der OP? Sehen sie lange sehr schlecht? Ich stelle es mir schwierig ubd beängstigend für sie vor, wenn sie auf beiden Augen kaum etwas sehen kann. Auf der anderen Seite könnten wir so eine weitere Vollnarkose verhindern.

    Wir sind über jede Rückmeldung dankbar!

    Viele Grüße, Lisa

  • Hallo Lisa,unsere Tochter wurde letztes Jahr im September an beiden Augen in Magdeburg operiert . Sie war damals 2 Jahre und 8 Monate. Ich hatte nicht den Eindruck ,dass sie viel schlechter gesehen hat. Frau Dr.Schuart erklärt mir,dass es ganz unterschiedlich sein kann. Ich wünsche euch alles Gute.

    Viele Grüße

    Marijana

  • Liebe Lisa,

    unsere Tochter hatte mit 8 (jetzt 11) ihre erste TOT. Sie hat auf dem Auge fast 2 Wochen nichts gesehen, wegen der Einblutungen. Im November letztes Jahr wurde sie zum 2. mal auf dem Auge operiert (Trabekolektomie). Da hat sie ca 2 Tage nichts gesehen und 3 Wochen recht schlecht. Ich würde es auf keinen Fall auf einmal machen. Kinder stecken doch eine Vollnarkose ganz gut weg. Hier in München wird überhaupt nicht auf beiden Augen auf einmal operiert. Wir mussten schon beim grauen Star (als Baby) jedes Auge extra machen. Alles Gute Euch!!

    Viele Grüße

    Alexandra

  • Vielen Dank für eure Antworten. Wir haben uns jetzt auch dazu entschieden 2 Operationen im Abstand von 4 Wochen durchführen zu lassen.

    Jetzt heißt es durchhalten bis zur OP, denn der Druck bleibt auch mit Tropfen bislang bei über 30.

    Liebe Grüße,

    Lisa

  • Hallo Kaya,

    lieb, dass du fragst. Die erste Operation ist jetzt 4 Wochen her und alles ist super gelaufen. Es wurde eine 360° Trabekulotomie gemacht. Der Druck ist jetzt ohne Tropfen bei 15. Nur das Ruhig halten die 2,5 Wochen nach der OP war ziemlich anstrengend. Wir haben hier einen kleinen Wirbelwind, der eigentlich immer draußen auf Inlinern, dem Fahrrad, auf Bàume kletternd,... unterwegs ist.

    Freitag ist die nächste Operation. Wir machen uns gleich auf den Weg nach Magdeburg.

    Liebe Grüße, Lisa

  • Hallo Lisa,

    es freut mich zu hören, dass die erste Operation gut verlaufen ist und der Druck jetzt ohne Tropfen bei 15 liegt. Es klingt nach einer erfolgreichen 360° Trabekulotomie. Verstehe gut, wie herausfordernd es sein kann, einen kleinen Wirbelwind ruhig zu halten, besonders wenn er normalerweise draußen so aktiv ist.

    Ich wünsche deiner kleinen Wirbelwind alles Gute für die nächste Operation am Freitag in Magdeburg. Ich hoffe, auch diese verläuft ebenso erfolgreich wie die erste.

    Übrigens, als kleines Zeichen meiner Freude darüber, dass alles gut gelaufen ist, möchte ich dir gerne Blumen aus meinem Blumenladen: https://myglobalflowers.de/ schicken. Lass mich einfach wissen, welche Art von Blumen du magst, und ich kümmere mich darum.

    Alles Liebe, Olivia

    Edited once, last by oliviasobot67 (December 1, 2023 at 4:58 PM).

  • Hallo Olivia,

    wie lieb von dir! Tatsächlich mag ich eigentlich alle Blumen. Gerne bunt gemischt 😀

    Die zweite OP von Helene ist auch gut verlaufen und die Druckwerte sind ziemlich stabil. Sie kommt Momentan noch ohne Tropfen aus.

    Leider ist der Druck bei ihrer Schwester Pauline jetzt zu hoch (mit Tropfen 30/35). Die Tropfen reichen leider nicht mehr aus und auch sie wird im Dezember in Magdeburg operiert. Auch bei unserer dritten Tochter Mathilda schwankt der Druck ziemlich. Die Sorgen werden also leider nicht weniger...

    Momentan kämpfen wir mit der Krankenkasse um die Kostenübernahme für ein ICare. Vor allem Pauline und Mathilda haben Abends/Nachts ihre Druckspitzen und Schmerze...

    Viele liebe Grüße, Lisa

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!