Posts by Bijou

    Hallo,
    meine 9jährige Tochter benötigt seit April eine Brille, weil sie kurzsichtig ist. Die Werte sind nicht besonders hoch, allerdings werden sie sich sicher die nächsten Jahre weiter verschlechtern. Ich selbst hab auch mit 10 eine Brille bekommen und das gleich mit -2 Dioptrien auf beiden Augen. So schlimm ist es bei ihr noch nicht. Unabhängig davon hat sie, ungefähr seitdem sie 4 ist, ein Schielen entwickelt: beide Augen machen das aber nur manchmal, z.B. wenn sie müde ist. Dann rutscht mal das eine, mal das andere Auge seitlich weg. Das gibt sich aber immer wieder. Wir waren damit regelmäßig, d.h. einmal im Jahr bei einem Augenarzt, der aber nichts weiter feststellen konnte. Und wenn wir da waren, war nichts.


    Nun mit der Kurzsichtigkeit waren wir im April bei einem anderen Augenarzt und der hat dann die Brille verschrieben. Außerdem hat er mit der Non-Contact-Methode den Augendruck gemessen. Da war der Druck am oberen Ende der Norm für Erwachsene, also ich glaube 17 und 19. Er wollte uns dann im August wieder sehen und auch hier war der Augeninnendruck erhöht, aber wieder war es die Non-Contact-Methode. Er hat da auch die Augen getropft und den Hintergrund angeschaut. Beide Male hat er mit einer Lampe aus einiger Entfernung den Sehnerv angeschaut.


    Gestern waren wir dann wieder zur Kontrolle: Sehkraft unverändert. Augeninnendruck wieder erhöht (ca. 23/24 waren die höchsten und 19 die niedrigsten Werte). Sehnerv ist unauffällig, sagt er. Ein Bild hat er mir auch gezeigt, aber ich seh ja da sowieso nichts. Er meint, die Werte sind schon "komisch", aber grad bei Kindern gäbe es Schwankungen. Wir sollen in 4-5 Monaten wieder zur Kontrolle kommen. Er war sich unsicher, ob er dann eine andere Methode zur Messung des Drucks anwenden will. Er wollte nicht, dass das meine Tochter nicht mitmacht, denn es ist ja schon unangenehm, wenn man so ein Messköpflein auf die Hornhaut gesetzt bekommt.
    So beunruhigend fand er alles nicht und er meinte, dass er den "Sehnerv ja sowieso sieht".


    Meine Frage ist: reicht das? Soll ich nochmal zu einem anderen Augenarzt gehen und doch nach weiteren Maßnahmen fragen? Ist abwarten bei Kindern in dieser Situation ausreichend? Sieht er denn wirklich alles mit seiner Lampe? Oder sollte man eine Gesichtsfeldkontrolle machen? Ich finde Werte über 20 schon hoch. Auf der anderen Seite hat bei mir als Kind nie jemand den Augeninnendruck gemessen. Und es ist ja auch nie was passiert...
    Bin sehr unsicher und würde mich über Einschätzungen freuen!