Posts by franzi

    Liebe Esther,


    hab lieben Dank für Deine rasche Antwort! Ja, Strecke schwimmen und Wasserspringen sind mit bedenken auszuführen.
    Aber
    ich sitzte hier und schreibe, bin jedoch schon wieder recht geschockt:
    kommen gerade vom Augenarzt- Termin und Druck jetzt bei 23mmHG!


    Werden
    dann morgen Kontrolle im KK machen lassen und hoffe, dass vielleicht
    "falsch hohe" Werte gemessen wurden, da wir Augenarzt wechseln mußten...
    Nun, die Ärztin hat uns noch Monoprost Augentropfen für ihn verschrieben, da sie meinte, dies identisch den Xalatan-Tropfen, nur ohne Konservierungstoffe.
    Ist dem so? Kennt sich da jemand aus?


    Lieben Dank, dir noch einmal Esther und alles Gute-


    Franzi

    Hallo Ihr Lieben!


    Habe mich schon lange nicht mehr bei Euch gemeldet, da der Zustand
    bei Franci seit zwei Jahren stabil: rechts
    Netzhautablösung/Glaukom; links Katarakt/Glaukom. Er ist derweil schon
    in der 5. Klasse und muss zum Schulschwimmen. Ich weiss, er darf nicht
    tauchen (Strecke), darf er aber auch nicht kraulen? Ich, ganz spontan,
    würde sagen, nein. Aber ist dem tatsächlich auch so?


    Danke an Euch und alles Liebe -


    Franzi

    Hallo Zusammen,


    war gestern in der Apotheke, um für meinen Sohn die Cosopt S- Tropfen zu holen. Die Apothekerin meinte jedoch, dass diese derzeit nicht geliefert werden. Dies für unbestimmte Zeit. Weiß jemand von euch da mehr? Wenn ja, haben dann ure Augenärzte zur Gabe von dem "normalen" Cosopt geraten ; jenes mit Konservierungsstoffen?


    Danke + liebe Grüße -


    Franzi

    Hallo !


    Brauch einmal kurz euren Rat:


    Ein Freund meines Sohnes hat derweil immer starke Kopfschmerzen links und gleichzeitig sieht er dann auch schlecht auf dem linken Auge... könnte auch durch ein Ansteigen des Augeninnendruckes sein?
    natürlich habe ich den Eltern geraten, auch zusätzlich zum Augenarzt zu gehen, aber schon einmal vorab meine Frage an Euch, um das Machen des Termines zu beschleunigen.


    Vielen Dank!!


    Wünsche Euch einen guten Start in die Woche !!!


    Alles Liebe + Gute -
    franzi

    Liebe Nocole, liebe Manon,


    ja, irgendwas stimmt da nicht bei mir... ich komme zwar auf die homepage, aber ich kann nichts öffnen...
    Nicole, ich werde mich bei dir melden (info etc); auch bezüglich der Unterkunftadressen hätte ich interesse! ;)


    Wir wünschen euch einen guten Start in die Woche + alles Gute-


    franzi

    Hallo Nicole,


    irgendwie komme ich nicht mehr zur homepage ... schon seit geraumer Zeit nur gleich direkt ins Forum.
    Wir würden gerne beim Kinderglaukomtag dabei sein... könnte ich in irgendeiner anderen Form an die Anmeldung herankommen?!?


    Danke + ein sonniges Wochenende!


    franzi

    Hallo Ihr Lieben,


    schon seit Langem möchte ich noch einmal dieses Thema, das während des letzten Glaukomtages (2010) im Mittelpunkt stand, erneut aufgreifen, da es mich persönlich sehr angesprochen hat.
    Herrn Dr. med. Stefan Kirchhoff folgend, ist neben der schulmedizinischen "Betreuung" zwingend die chinesischen Medizin als Begleittherapie anzuwenden. Die chinesische Medizin, auch wenn sie nicht in der Lage ist, ein Glaukom zu diagnostizieren, kann sie jedoch u.a. eine Schwächung des Leber-Meridians feststellen, der, unter Hinzunahme von Akupunktur, wieder aktiviert - gestärkt werden kann.
    Zusätzlich zur Akupunktur:
    Akkupressionen; chinesische Massage, sowie die Verordnung von Kräuter-Tees (Mischung speziell für die Augen).


    Weiter von Wichtigkeit:
    Der Glaukom-Patient sollte sich in Gelassenheit üben, Waldspaziergänge so oft wie möglich. Hobbies, wie Malen, Dichten oder Musizieren ausüben. Auf ausgewogene Ernährung achten. Hinsichtlich sportlichen Aktivitäten, keinen Mannschafts- bzw. Wettkampfsport, eher vielleicht Qi Gong oder (Kinder-) Yoga praktizieren.


    Hinsichtlich der Akupunktur habe ich eine kleine Frage an euch:
    Ich habe gehört, dass die Akupunktur nur erfolgversprechend angewendet werden kann, wenn der IOD nicht größer als 15 mmHg beträgt. Ist dem tatsächlich so?
    habt ihr auch dergleichen schon gehört oder ist es auch möglich, wenn Augeninnendruck höher?!?


    Wünsche euch noch einen schönen sonnigen Sonntag -


    Liebe Grüße -


    franzi

    Hallo Esther,


    ihr hattet schon die Ferienwoche, während unsere noch vor uns liegt ( 2.Märzwoche) ... dafür haben alle Kinder schon ihre Zeugnisse erhalten! Lustig, wie unterschiedlich es gehandhabt wird, nicht? -


    Esther, eine Zyklophotokoagulation (kurz: CPK) wurde auch schon öfter bei meinem Sohn durchgeführt.
    Schau doch auch einmal unter der Verwendung des Suchfeldes (Eingabe: CPK, o.ä.) nach, da erfähst du auch einiges über diese OP.


    Euch alles Gute - Rike

    Hallo Manon,


    mein Sohn ging die ersten 1 1/2 Jahre auf eine Regelschule. Da jedoch die Integration bzw. Inklusion nicht einmal ansatzweise funktionierte und ich an dem Ansteigen des Augeninnendruckes nach den Ferien immer direkt ablesen konnte, dass er einfach zu viel psychischen Druck ausgesetzt war, kam er letztes Jahr auf eine Schule für blinde- und sehbehinderte Kinder.


    Vorgehensweise ist im Groben so (BW):
    Kontaktaufnahme mit der Förderschule, Probetag des Kindes an der zukünftigen Schule und natürlich ausführliches Gespräch mit den Eltern vor und nach dem Probetag. - Sobald die Förderschule gewillt ist, das Kind zu übernehmen, erhält der Augenarzt des Kindes ein entspr. Formular von der Förderschule, das die Besonderheiten der Augenerkrankung (progressiver Verlauf, etc. ) und somit die Notwendigkeit der Umschulung (von Regel- zur Förderschule) noch einmal darlegt. Die Förderschule selber kontaktiert mitunter das Gesundheitsamt (in meinem Fall musste ich es machen) und das Schulamt hinsichtlich der zukünftigen Aufnahme eines neuen Schülers. Beide Ämter müssen zwingend der Umschulung vorab zustimmen. bei uns sprach sich das Gesundheitsamt zunächst gegen die Umschulung aus, da bei Franco ein katarakt-OP geplant war. Die dort zuständige Ärztin meinte, dass er sicherlich hinterher besser sehen könne und deshalb eine Umschulung gar nicht mehr von Nöten sei.... Da heute eher der umgekehrte Weg gefördert wird bzw. gefördert werden muss/ sollte, fragen die entsprechenden Ämter gezielt nach und akzeptieren nicht so einfach den Wunsch der Eltern/ des Kindes. Auch sicherlich eine finanzielle Angelegenheit ... es wird u.a. ein Fahrdienst gestellt, Franco ist an 3 von 5Tagen bis 4 Uhr in der Schule.
    Manon, nun noch kurz dies: für uns war es der richtige Schritt, auch wenn ich mich nicht direkt zurück lehnen kann um alles den Lehrern zu überlassen, aber für Franco ist die Fahrt zur Schule , seine 4 Klassenkameraden und die Freunde vom Schulhof mehr als ausreichend. Schon die dort erlebten täglichen Erlebnisse beschäftigen ihn bzw. wühlen ihn auf - schon ausreichend genug!
    Manon, kürzlich habe ich mit einer Mutter gesprochen,deren Sohn (9.Klasse) die Schule in Chemnitz besucht - schon seit der Grundschule. Beide bereuen diese Entscheidung nicht. -
    Freue mich über das so postive Untersuchungsergebnis! Euch noch alles Liebe + Gute -


    franzi

    Hallo Felge,


    ich freue mich sehr für Euch, dass Niklas sein neues Auge so positiv angenommen hat! Dies zeugt von der Stärke Eures Sohnes ; dies sind aber auch die Früchte Eurer stetigen Unterstützung und Lenkung in die richtige Richtung .-
    Schön, dass nun etwas Ruhe einkehren kann ;ihr Euch wieder auf andere Dinge konzentrieren dürft. -Lehnt Euch zurück und genießt ...
    Ich wünsche Euch alles Liebe + Gute und freue mich, dass Du weiterhin uns zur Seite stehen wirst!


    franzi

    Ja, super, Helga! Finde ich toll, dass du so aktiv dabei sein wirst... muß mal schauen, wie ich es mir einrichten kann, um als aufmerksame Zuhörerin dabei sein zu können. -> Die Themen sind ja nicht uninteressant :D


    Liebe Grüße -


    franzi

    Hallo Manu,
    tut mir leid, dass ich erst jetzt antworte... ja, ich schätze das Icare für seine unkomplizierte Handhabung: keine Tropfengabe; der Druck des Patienten kann problemlos überall gemessen werden, egal, ob der Patient steht, sitzt, liegt; gerade für die Jüngeren, die den elterlichen Schoß noch ungern verlassen, ist es echt super. Wir gehen zum Messen zu einem Kontaklinsen-Anbieter, der das Gerät innerhalb seines Alltages routinemäßig nutzt. Wir gehen da immer an einem Samstag hin, sodass mein Sohn nicht durch einen zusätzlich Termin unterhalb der Woche "gestört" wird. Ist so stressfreier.
    Ich werde weiterhin in den "Pausen", die wir an der Uniklinik haben, mit dem Icare zwischenmessen lassen, bei zu hohen Werten halt an einer hiesigen Augeklinik kontrollieren lassen.


    liebe Grüße -


    franzi

    Hallo Felge,


    es freut mich für Euch sehr , dass der Tag nun hinter Euch liegt und die Belastung von Euch gewichen und eine große Erleichterung, stattdessen, den Platz eingenommen hat.
    Ja, Ihr habt alles so richtig gemacht!


    Wir sind gedanklich bei Euch und wünschen Euch für das kommende Jahr alles alles Liebe und Gute -
    franzi

    Liebe Nicole,


    dies ließt sich ja wunderbar: Vielen Dank für das "nachträgliche Weihnachtsgeschenk"!


    Dir und Euch aber auch vielen Dank für dieses Forum, Euer stetiges Dasein und Unterstützung!


    Alles Liebe und Gute -


    Rike

    Hallo ihr Lieben,


    alles schläft, also komme ich endlich zum Beantworten eurer Schreiben!


    Ja, Bettina, ich denke auch, dass das Atropin am ehesten als möglicher Übeltäter in Frage kommen könnte. Das Atropin dient ja in der Regel zur Weitstellung der Pupillen und zur Akkommodationslähmung, wird jedoch auch gerne bei der Hypotonie eingesetzt. Der Muskel "Regenbogenhaut" wird zur Weiterstellung angeregt (zieht sich zusammen) , daduch könnte es zu einer Erhöhung des Kammerwassers kommen und somit zu einer Erhöhung des Augeninnendruckes. (schnell schnell erklärt )


    Nun hat der Aniridiker jedoch keine oder nur eine Rest-Iris. Aber auch hier, wenn Hypotonie, kommt das Atropin zum Einsatz. Werde jedoch heute noch den Arzt anmailen, da seit Mitte Oktober der Tropfen gegeben wird und der Druck gleichbleibend tief ist, wie lange es denn noch gegeben werden sollte/ muss ...


    Hallo Lars-Michael, auch Dir vielen Dank für Deine Antwort hier im Forum. Habe bei Dir rübergeschaut, jedoch ist die Informationsmenge so groß (großes Kompliment an Euch, da wirklich sehr informativ!), sodass ich nicht gleich das passende so auf die Schnelle gefunden hätte. Lieben Dank deshalb für die rasche Antwort deinerseits und Dir natürlich weiterhin alles alles Gute und erst recht für Deinen nächsten OP im Sommer!!!!


    Liebe Helga,
    denke oft an Euch ... ja, ein Bildschirmlesegerät ist schon goldwert! -
    Drücke Euch ganz fest die Daumen, dass es jetzt für längere Zeit so bleibt, wie es ist !!!
    wir hören!


    Wünsche Euch eine schöne Weihnachtszeit -


    bis dahin - franzi

    Hallo Helga,


    ja, vielen Dank, genau so eine "Adresse" habe ich gesucht! Habe mich bisher nur grob dort umgeschaut, denke aber schon, die dortigen Informationen gut nutzen zu können -> vielen lieben Dank, Helga, für Deinen Tipp!


    Wie geht es übriegens Josie? Alles im grünen Bereich?


    Dir / Euch noch einen schönen Abend! :)

    Hallo,


    mein Kleiner steigert sich in der letzten Zeit in Kleinigkeiten hinein und regt sich dermaßen über Nichtigkeiten auf, dass ich mir schon Gedanken mache, ob es wohl an den Nebenwirkungen seiner Tropfen liegen kann....
    Er tropft Cosopt S, Xalatan und Inflanefran forte, Atropin pos (dies erst seit 2 Monaten)


    Gibt es vielleicht einen Augentropfen-Link?


    Nun weiß ich aber auch, dass gerade dieses Jahr besonders nervenaufreibend für uns gewesen ist und besonders - besonders anstrengend jedoch gerade für ihn!


    Ich gehe jetzt einfach auf Spurensuche... wenn es die tropfen nicht sind, muss ich in eine andere Richtung gehen.


    Daher wäre ich dankbar, wenn mir jemand etwas über die Nebenwirkungen sagen könnte.


    Grüße -


    franzi