Phine Beginner

  • Female
  • from Erbach
  • Member since May 9th 2018
Last Activity
  • User Avatar

    Robert Stephi -

    Hallo Stef, ich habe deine langen Erfahrungswerte von eurem Kind gelesen und ich glaube, dass du dich mit dieser Thematik bestens auskennst. Vielleicht kannst du uns auch helfen? Wir wären dir so dankbar. Wir haben einen kleinen Sohn, gerade 1 jahr alt geworden. Von Geburt an große schöne Augen, jedoch immer wieder rechtes tränendes Auge (welches immer mal wieder rot war und mit der Zeit wieder von alleine weg gegangen ist, dann aber wieder kam) wir hatten den Verdacht, als er 6 Monate alt war, dass die wimpern in sein Auge wachsen und dies deshalb das Tränen und diese Rötungen verursacht. Daraufhin bin ich in unser KH in der Nähe gefahren und habe mich ambulant beim Spezialisten vorgestellt. Diese vermutete eine Entzündung weshalb ich 6 Tage Tropfen Antibiotika geben musste. Nach den 6 Tagen sind wir erneut zur Vorstellung in das KH gefahren. Es hieß alles wieder ok weiterbehandlung nicht notwendig. Letzte Woche Sonntag hat sich sein rechtes Auge dann so weiß gefärbt, dass keine Pupille mehr zu erkennen war. Wir sind sofort in das nächste KH (ein anderes als zuvor) mit einer Augenheilkunde gefahren. Hier konnte das Kind ohne Narkose nicht behandelt werden, da der kleine keine Behandlung zugelassen hat. Daraufhin wurde er am nächsten Tag in Narkose gelegt und das Auge untersucht. Angeblich wäre alles ok an beiden Augen deshalb entnahmen sie Augenwasser um es auf Keime zu untersuchen (angeblich auch alles ok) wir sollten dann täglich jede halbe Stunde 3 unterschiedliche Tropfen beim Kind anwenden. Da keine Besserung erreicht wurde, wollte ich keine 2 Wochen warten bis der Operatör Zeit findet sich das Auge anzusehen. Ich nahm sofort weiteren Kontakt mit Spezialisten auf welche auf Glaukom bei babys und Kindern spezialisiert waren. 8 Tage später hatten wir dort einen Termin. Natürlich auch unter der Prämisse Narkose. Dieser Eingriff wurde gestern vollzogen. Das Auge wurde sich angesehen und ganz klar ein glaukom diagnostiziert. 20% seines sehnervens auf der rechten Seite sind bereits geschädigt linke Seite konnte noch nicht ermittelt werden ob dort auch das glaukom vorhanden ist. Es wurde direkt eine Trabekulektomie am rechten Auge gemacht. Jetzt Tropfen isopto max und spersacarpin 6 bzw 8 Wochen. Ich habe auch im Internet von kanaloplastik gelesen. Was hältst du davon? Gibt es irgend eine Möglichkeit um das ganze aufzuhalten? Operation irgendwo auf auf der Welt die helfen? Therapieren um die Krankheit zu verlangsamen? Kannst du uns irgendwelche brauchbaren Tips oder Vorschläge geben was man bei einem so kleinen Baby tun kann? Ich hinterlasse dir gerne meine handynummer ich würde mich sehr freuen von dir zu hören 01728183903. Ganz liebe Grüße Robert und Stephi