Noch eine Neue aus Baden Württemberg

      Liebe Yasmin,
      bitte google Humangenetik in deiner Gegend. Meistens sind diese an eine Uniklinik angegliedert. Es folgt dann ein erstes Beratungsgespräch, in dem ihr besprecht, wass euer Anliegen ist, und welche Folgen ein mögliches positives Resultat haben kann.
      LG
      Kathrin
      Liebe Jeanette,

      sorry, dass ich erst jetzt antworte.

      Unser Erik ist auch mit Glaukom auf die Welt gekommen. Er war ein Schreikind. Anfangs eher abends, später permanent 24h. Er hat die Augen kaum aufgemacht, primär beim Rotlicht der Wärmelampe, da das eine ähnliche warme Frequenz wie im Mutterleib ist. Er wollte ständig einen Finger von uns im Mund haben (Nuckel wollte er nicht) - auch im Schlaf. Zudem hat er wegen den Schmerzen schlecht getrunken und hatte somit zusätzlich ständig Hunger...

      Nach 3-4 Wochen hat unsere Hebamme eskaliert und einen Soforttermin beim Kinderarzt organisiert. Er hat daraufhin die Augenärztin der Nachbarpraxis rübergeholt, so dass eine Erstdiagnose erfolgt ist. Dann wurden wir in die Uniklinik Bonn geschickt, wo 2 Oberärzte und 4 Fachärzte bei grellem Licht (!) ihn separat angeschaut haben. Sobald der Druck extrem hoch ist haben alle Patienten Schmerzen bei Tageslicht, geschweige denn bei grellem Licht. Danach wurden wir an die Uniklinik Köln (auch Fachklinik für Glaukom-Kinder) weitergeleitet, wo dann innerhalb weniger Tage operiert worden ist.

      Die Ursache liegt bei uns Eltern in den Genen. Wir haben beide unsere dominanten Teile vererbt, so dass es bei ihm ausgebrochen ist. Bei anderen Familienmitgliedern ist die Krankheit nirgends ausgebrochen.

      Der Gentest wird von den Krankenkassen kostenlos durchgeführt.
      Hallo Jeanette,

      es tut mir sehr leid das ich jetzt erst antworte. Aber leider ist Dein Beitrag nicht oben angezeigt worden bei mir :(

      Ja, es sind hier viele Kinder bei denen das Glaukom angeboren ist. Unser Sohn wurde mit 3 Monaten operiert.
      Ich hoffe das ihr alles gut überstanden habt! Toll das die Sehnerven noch in Ordnung sind :)

      Bei weiteren Fragen gerne schreiben, mailen oder anrufen!
      Weiterhin alles Gute!!

      Noch eine Neue aus Baden Württemberg

      Hallo ,

      ich komme aus der Nähe von Stuttgart und bei meinem 4 Monate alten Enkelkind wurd vor 3 Wochen grüner Star diagnostiziert :(
      Wir waren alle erschüttert und meine Tochter ( 23 )und mein Schwiegersohn (24) waren zuerst schockiert .

      Aber nach wochenlanger Odysee von einem Arzt zum anderen ( erst hieß es 3 Monatskoliken , dann Bindehautentzündung ).Da er 3 Wochen nach der Geburt immer mehr geweint hat !!!!

      Glück im Unglück war, dass es vor 3 Wochen dann so schlimm war mit den Heulphasen ( und die Augen mittleerweile nur noch geträhnt hatten) ,dass die Kinderärztin meine Tochter sofort in die Augenklinik nach Tübingen überwiesen hat .

      Dort wurde dann der Augendruck gemessen; der dann erschütternd hoch war ( 44 ) !!!

      Mittlerweile wurde unser Sonnenschein letzten Freitag an beiden Augen in Tübingen operriert .

      Und gott sei dank - die Sehnerven sind noch nicht angegriffen - :thumbsup:

      Sind hier noch mehr betroffene Eltern oder Großeltern deren Kinder / Enkelkinder Glaukom seit Geburt haben ???

      Lg
      Jeanette