Sticky Augentropfen bei Kindern

      Guten Abend,
      vom BVGS wurde eine UNABHÄNGIGE Broschüre zum Thema Augentropfen heraus gegeben, die auch noch mehr Informationen zur richtigen Anwendung enthält. Sie ist übrigens auch auf türkisch und arabisch (englisch ist in Arbeit) erhältlich und kann kostenlos bei uns bestellt werden. E-Mail genügt.
      Viele Grüße, Heike
      Ich bin schon immer mit Reden und erklären so weit es möglich war, ans Ziel gekommen!
      Ab und zu mal versuche ich es halt auf spielerische Art... klappt super. Man muss auch sehr, sehr geduldig sein!
      Das ist dann auch sehr wichtig! Nichts kann man erzwingen, also vielleicht ja, aber dann wird es immer schwieriger werden den kleinen Augentropfen zu geben!

      Apropos Augentropfen, habe mir gestern einen wirklich nützlichen Artikel hier auf augentropfen.net durchgelesen.
      War wirklich wissenswert und lehrreich gewesen. Kann man gerne Mal selbst reinschauen.
      Tolle Seite, wirklich!

      LG
      Im Babyalter gingen die Augentropfen mit Überzeugung, ohne Zwang. Die Ärzte haben kaum Wissen über die Vergabe gehabt. Man hat nebenbei das Abdrücken erwähnt. Auch der Zeitraum drei mal täglich war nicht eindeutig - innerhalb 24h oder im Wachrhytmus vom Aufstehen bis ins Bett gehen. Abgedrückt haben wir ca. 1 min.

      Bei einem Kleinkind (aktuell 3,5 Jahre) funktioniert die Augentropfengabe bei Fremden besser, als bei den Eltern. In der Kita macht es fast jeder Erzieher(in). Bei uns ist es phasenweise mal gut oder mehr anstrengend. Wir sind hier konsequent in der Umsetzung. AT-feste Zeiten mit +/- 30 min. Als Hilfsmittel hilft, dass es einen festen Punkt in der Wohnung gibt, wo die AT verabreicht werden. Unterwegs ist es nur möglich, wenn er bei Fremden auf dem Schoss sitzt. Wenn zuviel innerhalb der ersten min herausgelaufen oder gewischt worden ist, tropfen wir zeitgleich einen kleineren Tropfen nach. Das Abdrücken funktioniert seit dem 1. Lebensjahr nicht mehr.

      Beratung bei Ärzten oder Apotheken Fehlanzeige
      Genauso bei den Tipps zur Lagerung im Sommer
      Hallo, Du bist ganz frisch zu uns gestoßen? Dann erstmal Herzlich Willkommen und Danke die Rückmeldung!
      Gern kannst Du Dich und Deine /Eure Geschichte noch mal genauer vorstellen. Wir freuen uns auf Eure Erfahrungen, die sicher dem ein oder anderen helfen können.
      Viele Grüße aus Marburg, Heike
      Hallo !
      da unser Sohn Kontaktlinsen trägt seit er 9 Monate ist, waren die Augentropfen kein Problem in Bezug auf Rumgefummel am Auge.
      Was uns jedoch keiner sagte ist das es äußerst sinnvoll ist den Tränenkanal für 1 Minute zuzudrücken, da dann sie systematischen Nebenwirkungen geringer sind - und das an einer Uni-Klinik. Seit der NL-Augenarzt unserem Sohn auch gezeigt hat wie man den Tränenkanal RICHTIG zudrückt ist es ein bißchen besser mit den NW geworden (gut ist anders).
      Wir tropfen in Rückenlage und da fanden wir Augentropfen die etwas visköser sind besser - bei dem Wirkstoff Timolol gibt es genau ein Präparat (Dispatim) das etwas visköser ist. (mussten wir auch selber rausfinden :( )
      Sahnemann ist 7 und ich denke das dauert noch bis er sie sich selber geben kann.....

      Augentropfen bei Kindern

      Hallo liebe User!

      Wir haben eine Frage an Euch: was fällt Euch zu dem Thema Augentropfen ein?

      Was habt ihr für Probleme (gehabt) beim Verabreichen von Augentropfen? Was hättet ihr Euch gewünscht?
      Welche Fragen habt ihr zu dem Thema? Hat Euch Euer Augenarzt gezeigt wie man sie gibt?
      Ab welchem Alter haben sich Eure Kinder die Tropfen selber gegeben?

      Alles was Euch zu dem Thema einfällt interessiert uns!
      Also los, schreibt was das Zeug hält ;)

      Liebe Grüße
      Nicole