Ein freundliches Hallo in die Runde :)

      Fortsetzung!!!

      Wieder nach Magdeburg geschickt, das vielleicht der Op Termin vorgezogen werden kann. Ich konnte dann auch im August kommen. In der Zwischenzeit haben wir den Druck mit 2x Cosopt, 3x Diamox und 1x Taflotan auf 30 herunter bekommen.

      Ich bin dan im August nach Magdeburg ins Krankenhaus um die OP machen zu lassen (am 26.8.). Diese Op ging arber auch nicht ganz so gut, ich sehe seit dem fast nix mehr (Hell/Dunkel und starke Farb Kontraste). Und ich hatte eine ganze Woche lang einen Druck von 50+, diese Werte waren arber unter höchst Terapie (2x Manithol, 4x Diamox und 2x Cosopt). Nacheiner Woche also am 3.9. Wurde dann eine TE gemacht.

      seit dem brauch ich keine Tropfen und auch keine Tabletten mehr. Arber es gibt auch ein Hacken, ich muss seitSSeptember Entzündungs Hemmende Tropfen nehmen. Das LA (Operierte) ist immer noch Entzündet und dort sind auch noch Fäden von Operationen. Die Fäden werden arber bald gezogen.

      Ich hab mich hier angemeldet, weil ich gern mal eure Erfahrungen mit einer TE hören wollte. Ich hoffe auch das ich noch jemanden finde der auch eine Peters Anomalie hat.

      Liebe Grüße
      Lisa

      Ein freundliches Hallo in die Runde :)

      Hay,
      Ich heiße Lisa, bin 16 Jahre alt und komme aus der Nähe von Halle (Saale).

      Och gehe dort in eine 9. Klasse einer Blinden und Sehbehinderten Schule.

      Ich bin mit Glaukom geboren. Ich habe arber nicht nur Glaukom das ist eine Komplexere Erkrankungen (Peters Anomalie).
      Ich kann auch seit der Geburt nur auf einem Auge kucken, auf den andere hsb ich mal 10% gesehen.

      Ich habe seit dem ich 3 Monate alt bin immer Tropfen müssen
      Die 1. OP war im April 2009:(Crüo/CPC), dies hatte arber keine verbessern gebracht.

      Ich hab danach dann zu den Tropfen auch noch Diamox nehmen müssen. Diese Tabletten und auch die Tropfen nahm ich bis August 2014.

      2013 ging es dann richtig los, ich hatte sonst immer einen Druck von 20-25 gehabt. Ab 2013 hatte ich einen druck ca 30-35, die Ärztin kümmerte dies arber recht wenig.

      Ich hab mir mit meiner Mutter dann eine 2. Meinung geholt. Dieser Artzt schlug die Hände übern Kopf zusammen und ich sollte mich nach Magdeburg an die Uni wenden. Dies tat ich auch und hab dann im Juni 2014 einen Termin bekommen. Ich sollte dann im Oktober zur Kat. OP erscheinen.

      Mein Druck stieg arber im Juli bis auf 50 an. Ich wurde dann von meinem AA (bei den ich mir im April die 2. Meinung geholt habe ) geholt habe)