Sehen von Punkten und "Mücken"

      Hallo Helmut,

      die Frage noch dem Tavlotan würde ich auch an Eurer Stelle dem Augenarzt stellen.

      Ansonsten ist weiter beobachten und bei Veränderungen sofort zum Augenarzt eine gute Empfehlung. Da würde ich mir auch nichts anderes "einreden" lassen, vonwegen das man zu oft kommt!
      Liebe Grüße

      Nicole
      Die Punkte, die wegschwimmen, sind harmlos, das sind die Hornhautmikroverletzungen, das hat jeder. Es hat ja jetzt sehr helle Frühjahrssonne, da fallen solche Veränderungen immer mehr ins Auge als im Winter. Und wenn man einmal darauf achtet, fällt einem plötzlich alles mögliche auf. Ich kenne mich mit Taflotan nicht aus, aber sollte nicht alles, was außen am Auge ist, beweglich sein?

      Ich hatte auch mal so einen unbeweglichen schwarzen Punkt und bei mir lag es an der Netzhaut. Aber das muss bei Euch ja nicht so sein. Es war ein unspezifisches Frühsymptom, später kamen dann Blitze. Falls das bei euch passiert, solltet ihr dringlich zur Kontrolle. Aber vielleicht verschwindet es auch wie bei Nicole von allein wieder. Selbst wenn es die Netzhaut ist, kann es sich ja auch von alleine regenerieren.

      Wenn auf den ersten Blick erstmal nichts zu finden ist, würde ich abwarten, schaun ob sich die Symptome verändern und regelmäßige Kontrollen mit den Ärzten vereinbahren. Hände über dem Kopf oder nicht, da müssen sie durch.

      Grüße Katino
      einseitiges kongenitales Glaukom diagnostiziert mit 1 Jahr, inzwischen bin ich 33 Jahre alt, Lage ist nicht rosig aber stabil
      Hallo,
      laut der Augenärzte würden es Sie sehen wenn es an der Netzhaut liegen würde.
      Sie sagen auch wenn es an der Hornhaut wäre könnte man es erkennen.
      Mein Junge sagt der Hauptpunkt ist relativ starr. Andere schwimmen weg.
      Er sieht sie an sonnigen Tagen oder wenn er an helle Wände blickt besonders deutlich.
      Wir waren in letzter Zeit so häufig bei den Augenärzten, dass Sie schon die Hände über
      den Kopf zusammenschlagen wenn Sie uns sehen.
      Der nächste Termin laut Plan ist erst im August.
      Ich habe mir gedacht ob es nicht an den Tropfen liegen könnte, da Taflotan ja außen am Auge pigmentieren kann.
      Könnte es sein, dass die Tropfen auch irgendwo im Auge pigmentieren?
      Es freut mich so schnell eine Antwort bekommen zu haben.
      :) Grüße
      Fliegen und Mücken sind manchmal Frühzeichen für Probleme mit der Netzhaut, ist das überprüft worden?
      Andererseits können es auch Mikroverletzungen der Hornhaut sein, die können manchmal sehr prominent ins Auge fallen. Wandern die Punkte, wenn man draufgucken will?
      Grüße Katino
      einseitiges kongenitales Glaukom diagnostiziert mit 1 Jahr, inzwischen bin ich 33 Jahre alt, Lage ist nicht rosig aber stabil
      Hallo Helmut,

      vielen Dank für Deinen Beitrag! Schön das es so lange ruhig war bei Euch.

      Bei unserem Sohn war es kürzlich auch so das er einen blauen "Punkt" bzw. Baum mit einem gelben Kreis drum rum gesehen hat. Überwiegend wenn er das gut sehende Auge zugemacht hat, kam dieser "Punkt" auf dem schlechter sehenden Auge zum Vorschein.
      Heraus kam bei uns das es eine Blutung auf der Netzhaut war, was bei Kindern in dem Alter wohl auch sehr selten auftritt. Nach den Untersuchungen wurde entschieden abzuwarten, gerade weil es das schlechter sehende Auge war, konnten wir das ruhigen Gewissens. Die Blutung ist auch tatsächlich von alleine wieder zurück gegangen.
      Der Punkt ist dann allmählich verschwunden.

      Der Druck war die ganze Zeit gut dabei und hatte dieses Mal wohl nix damit zu tun.

      Ich drücke Euch die Daumen das es bei Euch auch so wieder weg geht!
      Liebe Grüße

      Nicole

      Sehen von Punkten und "Mücken"

      Hallo,
      ich habe schon lange nichts mehr geschrieben, weil es nicht viel zu berichten gab.
      Mein Sohn ist mittlerweile 12 Jahre alt. Wir fuhren einmal jährlich in die Uniklinik und machten eine Tages- und Nachtdruckkontrolle.
      Auch diese Werte waren in Ordnung.
      Vor circa 2 Monaten bemerkte mein Sohn einen Punkt beim Sehen.
      Wir fuhren zu Augenärzten die nichts feststellen konnten, ließen ein MRT machen. Suchten einen Neurologen auf.
      Er sieht mittlerweile mehrere Punkte die ihn sehr mitnehmen.
      Von Seiten der Ärzte ist alles in Ordnung (Gesichtsfeld, MRT, Augendruck, Glaskörper)
      Um den Druck zu senken nehmen wir CosoptS 2x und abends Taflotan sine.
      Die "Fliegen im Auge" was vorwiegend ältere Patienten haben würde die Augenärztin sehen.
      Wenn jemand ähnliche Probleme hat,oder weiß woher diese Beschwerden kommen könnten, bitte antworten.