permanentes ROT SEHEN

      RE: permanentes ROT SEHEN

      Hallo Claudia,

      das hört sich ja furchtbar an!
      Ich kenne solche Sehstörungen nur als Nebenwirkung von Medikamenten. Aber das kann ja wohl nicht sein.

      Was hat denn das Blutbild ergeben? Bei uns gibt es zur Zeit viele Fälle mit Hantha Virus. Vielleicht ist es ja auch ein Virus oder so was ?
      Welche Untersuchungen hat man denn noch gemacht?

      Ich drücke Euch die Daumen, dass es sich wirklich wieder gibt oder wenigstens die Ursache erkannt wird.

      Viele Grüße
      Bettina

      permanentes ROT SEHEN

      Moin, moin liebe Forumteilnehmer,

      ich wende mich heute an euch, weil wir in einer ziemlich schwierigen Situation stecken. Unsere Tochter (10J.) hat Mitte März ganz plötzlich starke Kopfschmerzen, Übelkeit und Sehstörungen bekommen. Wir wurden daraufhin in einer Kinderklinik stationär aufgenommen. Dort wurde ein EEG und eine augenärztliche Untersuchung gemacht, alles ohne Befund. Wir wurden nach Hause geschickt, mit den Worten „das gibt sich wieder“. Leider ist dies nicht der Fall. Unsere Tochter sieht seit Mitte März alles rot und hat immer wieder Kopfschmerzen. Sie sieht zwar alles normal klar, aber in unterschiedlichen Rotschattierungen. Außerdem erkennt sie kein Glänzen oder Leuchten.
      Wir haben inzwischen eine Odyssee an Arztbesuchen hinter uns, ohne eine echte Diagnose. Unsere Tochter kann seither nur unregelmäßig am Unterricht teilnehmen, da sie nicht mehr so belastbar ist, und bei starken Sinnesreizen (konzentriertes Sehen und laute Geräusche die länger anhalten) Kopfschmerzen bekommt.
      Nun wenden wir uns verzweifelt an alle, in der Hoffnung, dass irgendjemand schon mal mit dieser Art Symptomatik zu tun hatte. Auch wenn unsere Tochter kein Glaukom hat, hoffen wir, dass hier evtl. jemand weiterhelfen kann.
      Wir sind dankbar für jede Hilfe!

      Liebe Grüße
      Claudia