I Care Tonometer / Diaton-tonometer.com

      RE: I Care Tonometer / Diaton-tonometer.com

      Vielen Dank. Ich habe mich in Frankreich auch kundig gemacht, und da hats mir fast die Sprache verschlagen: mein Optiker hat versucht, über einen Händler an so ein Gerät ranzukommen, aber "hier" darf man so ein Teil gar nicht besitzen, weil man offiziell nicht selber am Auge rumhantieren darf und inoffiziell ja dann dem AA direkte Konkurrenz machen könnte. Selbst er, obwohl aus dem Geschäft, käme an so etwas nicht ran. Geschweige denn also, von der KK übernehmen zu lassen. Werde also wahrscheinlich an einen persönlichen Kauf denken, nächste Woche noch mal zum "richtigen" AA, mal sehen, ob die Ummedikamentierung was gebracht hat. Ich hoff's so!!!
      Bis bald,
      Ulrike

      RE: I Care Tonometer / Diaton-tonometer.com

      Hallo,

      wir haben das billigere ICare (1100€) und sind damit absolut zufrieden.
      Wir haben auch schon in der Uniklinik parallel mit dem teureren ICare gemessen und die Werte waren immer gleich.

      Einziger Unterschied ist halt daß man nicht den exakten Wert angezeigt bekommt, sondern nur einen Wert von-bis (z.B.21-24). Damit können wir aber gut leben!

      Die Meßtechnik ist wohl identisch, nur daß bei dem billigeren Teil an der Anzeige gespart wurde - jedenfalls meinte das unser behandelnder Professor.

      Bei uns hat es nach einigem Hickhack sogar die KK bezahlt.

      Soweit ich weiß kann man das Gerät vor dem Kauf unverbindlich testen (zumindest bei uns war das so), dann weißt Du vielleicht schon ob Du damit zufrieden bist.

      Beste Grüße,

      Nicole

      RE: I Care Tonometer / Diaton-tonometer.com

      Hallo Ulrike,

      wie du ja sicher aus früheren Artikeln von mir weißt, haben wir uns vor über 2 Jahren ein Icare-Tonometer angeschafft. Es hat damals fast 3000,-- gekostet.

      Meine Erfahrungen mit diesem Gerät sind nun, dass das Gerät im Normalbereich ganz zuverlässig misst.

      Je höher aber der tatsächliche Augeninnendruck über dem Normalbereich liegt, um so ungenauer wird die Messung.
      So hatte unser Sohn einmal einen realen Druck von 38 und das Gerät hat 52 angezeigt.

      Inzwischen weiß ich, wann ich mir Sorgen machen muss.

      Unser Sohn hat übrigens auch sehr dicke Hornhäute, daher können bei ihm auch mal Werte über 21 toleriert werden. Aber wir schauen schon, dass er überwiegend Werte um die 20 hat.
      So hat sich sein Sehnerv in den letzten 10 Jahren kaum verändert.

      Trotz dieser Mängel an dem Gerät möchte ich es nicht mehr missen, denn es reicht um herauszufinden, wann ein zusätzlicher Augenarzttermin und evtl. Eingriff erforderlich wird.

      Da man sich also nicht 100% auf dieses Gerät verlassen kann, kann ich mir gut vorstellen, dass ein Gerät für 1000,-- € auch diesen Zweck erfüllt, aber vielleicht meldet sich ja noch jemand.

      Viele Grüße und alles Gute
      Ute

      RE: I Care Tonometer / Diaton-tonometer.com

      Hallo, jetzt habe ich schon fast 2 Jahre nichts von uns hören lassen. Clara muss seit Neuestem nach Paris, ihr Druck hat sich leider nicht verbessert. Sie liegt jetzt bei 33 (!) auf dem linken Auge, bei einer Hornhautdicke von immerhin knapp 700. Sie tropft- immer mal was anderes- seit kurzer Zeit Einwegtropfen ohne Konservierungsmittel, der Pariser Professor meinte, man könne ein paar Punkte damit gewinnen.
      Nun denke ich wieder über eine Anschaffung des ICare nach und habe zwei Angebote von BonOptic: für das ICare one (1000€) und das ICare A 01 (2500€). Welches ist besser (ok, das teurere, logisch, aber tut's das andere auch?)
      Clara hat ein Aphakieglaukom und die Werte sind dabei alles andere als stabil (Ute hat davon berichtet). Deshalb würde ich eben gern öfters mal selber messen, um Drucksprüngen auf die Spur zu kommen... Im Februar sind wir wieder in Paris, wenn die Werte nicht besser sind, muss wahrscheinlich doch operiert werden.
      Danke für Eure Meldungen und viel Kraft,
      Ulrike

      Post was edited 1 time, last by “Baboune” ().

      RE: I Care Tonometer / Diaton-tonometer.com

      Hallo Felge,

      ich habe das iCare bei bon optic gekauft. Wie Du schon erwähnt hast unter :
      bon.de . Dort auf der rechten Seite unter Kontakt kannst Du dann den für Euch zuständigen Vertreter suchen.

      Es gibt , wie schon auf dem Glaukom Kinder Tag erwähnt, noch Weiterentwicklungen des iCares , mit dem der Patient auch selber messen kann.
      Die Infos würde ich mir direkt dort holen, dann seid Ihr auf dem neuesten Stand.

      Ansonsten hat uns kein Tonometer zugesagt bzw. gibt es die nicht mehr.

      Viele Grüße
      Bettina

      RE: I Care Tonometer / Diaton-tonometer.com

      Hallo Bettina,
      wir überlegen auch, einen Tonometer anzuschaffen. Kannst du mir weitere Informationen zukommen lassen oder mir mitteilen, wo genau ich welche finde (Firmen usw.) Habe schon bei bon.de nachgesehen
      Liebe Grüße
      Felge

      RE: I Care Tonometer / Diaton-tonometer.com

      Hallo Ulrike,

      auch hier kannten dieses Gerät viele Ärzte nicht - auch die Unikliniken nicht.
      Viele Ärzte vertrauten diesem Gerät auch nicht , v.a. auch weil es neu war.
      Wir sind dank Frau Prof. Käsmann auf dieses Gerät gestoßen und mir reichte ihre Meinung dazu , denn sie hatte es ja schon länger in Gebrauch.
      Dann durften wir das iCare 1 Woche testen.
      Und das überzeugte uns.

      So nach und nach ließ sich wohl auch die Klinik überzeugen. So rum kann es auch mal laufen, wenn man so tolle Ärzte hat wie wir.

      Vielleicht könnt ihr das Gerät ja mal ausprobieren- würde mich für Euch freuen.

      Viele Grüße
      Bettina

      RE: I Care Tonometer / Diaton-tonometer.com

      Hallo, Bettina
      wie schon gesagt, in Frankreich kennen selbst die Spezialisten das Ding nicht (genauso wenig wie ein Tagesdruckprofil...) Da liegen die zwei Länder so nah beieinander...und doch meilenweit entfernt. Zum Glück habe ich dieses deutschsprachige Forum gefunden, in Frankreich gibt es nichts dergleichen. Ihr Eltern organisiert Euch da schon besser, Hut ab, ehrlich. Ich denke, im Februar werden wir uns nochmal genauer mit dem Thema ICare beschäftigen, denn Clara behält ihr Problemchen auf jeden Fall.
      Ganz LG
      Ulrike

      RE: I Care Tonometer / Diaton-tonometer.com

      Hallo Ulrike,

      das iCare habe ich damals gekauft als es 25 % gab. Regulär kostet es wohl fast 3000 Euro incl. MwSt..

      Wir haben es vor 2 Jahren gekauft und sind sehr froh darüber. Mittlerweile hat sich auch die Klinik in der wir in Behandlung sind überzeugen lassen .
      Natürlich ist es eine große Anschaffung, aber eine sehr sinnvolle ! Nach der letzten OP hat es uns sehr geholfen und uns sicher auch schon Narkosen erspart, da wir eine tolle Ärztin haben die uns sehr vertraut!

      Von der Krankenkasse haben wir nichts bekommen, aber ein Versuch ist es wert. Vielleicht hat sich auch was geändert.

      VieleGrüße
      Bettina

      RE: I Care Tonometer / Diaton-tonometer.com

      Hallo Bettina,

      vielen Dank für Deine Antwort. Ich hatte dann noch mal hier auf SUCHE das Gerät eingegeben und die Infos von Fr. Dr. Käsmann gelesen. Wir werden nun auch definitiv das ICare kaufen. Es ist übrigens nun doch nicht genau das Diaton-Tonometer, sondern das TGDc-01, welches wir vom Augenarzt bekommen werden. Es ist die gleiche Messmethode wie beim Diaton, also denke ich es ist nur ein anderer Hersteller. Bin trotzdem nicht bös drum, dann mal beides ausprobieren zu können.

      Liebe Grüße
      Silvia

      I Care Tonometer / Diaton-tonometer.com

      Hallo Ihr Lieben,

      unser Augenarzt stellt uns ein Diaton-Tonometer zur Selbstmessung zur Verfügung. Er braucht das Gerät nicht mehr.

      Hat jmd. von Euch Erfahrung mit diesem Gerät oder davon schon mal gehört?

      Alternativ überlege ich, ein I-Care zu kaufen.

      Liebe Grüße
      Silvia