Kindergarten

      RE: Kindergarten

      Danke Nicole, Vorsicht finde ich auch gut bin auch total begeistert von unseren Kindern was sie alles erreichen können.
      Man siehe nur den Lesewettbewerb von Helgas Tochter....
      Liebe Grüsse an euch Tanja und Bennet

      RE: Kindergarten

      Hallo Tanja,

      das hört sich doch alles gut an! So kann der Sommer und die Ferien doch kommen!

      Genisse die Zeit und freue Dich.

      Schön, dass es Bennet im Kindergarten so gut gefällt und er dort "normal" mit allen anderen umgehen kann und auch alles mitmachen kann.
      Das stärkt das Selbstbewustsein ungemein. Und vorsicht finde ich eher sehr gut.

      Dominik überschätzt sich auch nicht und geht eher ruhiger an Sachen heran, aber das ist auch gut so.

      Wir hoffen, dass es so gut weiterläuft bei Euch!
      Liebe Grüße

      Nicole

      RE: Kindergarten

      hallo zusammen ,
      konnte nicht schlafen und dachte ich lass mal wieder was von uns hören.
      Der Grund der langen Pause ist sicherlich der, das z.Zt. alles so toll läuft.
      Bennet ist mit Integrationsstatus in der Kita aufgenommen und mittlerweile auch eingewöhnt und er findet es toll.
      Er wird als vorsichtig beschrieben, wo andere "gesunde" Kinder nicht aufpassen macht das Bennet um so mehr. Er hebt generell die Füsse wenn er über zB einen Gartenschlauch läuft, ohne dabei darauf zu achten. Oder er duckt sich wenn er durch ein Schaumstoffhaus läuft und andere laufen in der Euphorie des Spielens dagegen.
      Dann hatte er immer Panik bekommen wenn ihm andere Kinder zu nahe gekommen sind bzw. er mit jemandem in einem Spielhauschen war und der Ausgang versperrt wurde. Das ist jetzt auch vorbei er scheint mit dieser neuen Situation jetzt völlig gelassen umzugehen.
      Den Erziehern fällt aber fast nichts auf das er schlechter sieht als andere. Sie sagen das er ab und zu etwas genauer auf den Teller schaut ansonsten verhält er sich total normal.
      Das ist so cool im Moment ist alles so normal ,wenn das Augendruck messen nicht wäre.
      Aber mit dem I care lässt er sich weiterhin messen von daher bin ich beruhigt nicht drei Monate warten zu müssen bis zur nächsten NKU. Und unter Cosopt s ist der Druck stabil.
      Alles liebe und Glück an allen denen es z.Zt. nicht so gut geht Kopf hoch

      Tanja und Bennet

      RE: Kindergarten

      Hi Helga
      das ist ja eine schöne Geschichte =). Richtig zum weitererzählen.
      Habe die nächste NU hinter uns gebracht und zusätzlich eine Menge neuer Informationen aber dazu säter mehr. Das wird ein richtig langer Text. Ich tippe zu langsam dafür brauche ich mehr Zeit. Also bis bald Tanja


      Hi Ute wollte dir noch für deinen Beitrag danken, wobei ich beim Lesen eine richtige Gänsehaut bekommen habe.Kann man ja alles kaum fassen was es alles für schreckliche Erkrankungen gibt. Freue mich für total für euch das das nicht eingetreten ist.
      Bis bald und bis dahin alles Gute Tanja und Bennet

      RE: Kindergarten

      .....und ich kann euch sagen, auch mit 3 bis 5 % kommt mein Kind in der Regelschule noch sehr gut zurecht. Sie will sein wie alle anderen Kinder und strengt sich umso mehr an...das Resultat - sie und ihre Banknachbarin ( ein Mädchen der man ein Auge entfernt hatte wegen einem Tumor dahinter) sind die 2 besten Leser in der Klasse...wir lachen immer und sagen :" Ja ja, die blinde und die einäugige....".

      Ich wünsch euch ja allen, das ihr öfters mal gute Nachrichen bekommt...das tut zwischendurch mal gut.. :)

      RE: Kindergarten

      Hallo Tanja,

      ja mit 30% kann man ganz gut zurechtkommen, eine Regelschule besuchen und vieles mehr.

      Nachdem du fast mit Blindheit konfrontriert worden bist, kannst du nun hoffen, dass es doch nicht so schlimm ist, wie angenommen. Das gibt Mut und und jeder Fortschritt in der Sehentwicklung von Bennet wird dir wie ein kleines Wunder erscheinen.

      Vor der Behandlung von unserem Sohn haben wir eine ähnliche Erfahrung machen müssen, als ein Prof. uns sagte, dass hinter den dichten Katarakten (Linsentrübungen) unseres Sohnes möglicherweise Tumore sitzen könnten und die Augen gegebenenfalls entfernt werden müssten. Das zog mir fast den Boden unter den Füßen weg und ich erinnere mich noch genau, dass ich unseren Sohn (damals 3 Monate alt) gerade noch meinem Mann übergeben konnte, bevor mir total schwindelig wurde. Das Ganze spielte sich in einem großen Untersuchungszimmer einer Unilinik ab, in dem noch mehrere andere Patienten untersucht wurden. Es war Chefarztvisite und noch mindestens 3 weitere Professoren sowie einige Stations- u. Assistenzärzte standen drumherum, aber niemand wagte etwas einzuwenden, nur ein Arzt aus der zweiten Reihe machte hinter ihm eine Auf- und Abbewegung mit einer Hand. Nach einer dann angeordneten Ultraschalluntersuchung stellte sich diese mögliche Diagnose aber als nicht zutreffend heraus.

      Deshalb kann ich dich gut verstehen und freue mich, dass du in deiner schwierigen Situation eine gute Beratung erhalten hast, die dir nun wirklich weiterhilft.

      Viele Grüße

      Ute

      Kindergarten

      Bennet erhält jetzt eine Integrationsbescheinigung für die Kita.
      Jetzt brauche ich nur noch die Zustimmung der Kita das sie ihn auch nehmen. =)
      Die Sehbehindertenberatung in Berlin Wedding hat mir unheimlich geholfen kann ich nur empfehlen für alle die hier wohnen.1 1/2 Std. haben sich Sozialarbeiter, Augenarzt und Orthoptistin für uns Zeit genommen um alle Fragen zu klären und mal in Ruhe ein paar Sehtests mit Bennet zu machen.
      Immerhin haben sie gesagt das Bennet ungefähr 30% Sehfähigkeit hat. Zum ersten mal hören wir mal was positives.
      Liebe Grüsse Tanja und Bennet