Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 128.

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo! Nur ein kleiner Tipp am Rande: bei wichtigen Dingen in der Klinik anrufen. Persönlich funktioniert immer besser. Ansonsten solltet ihr euch nicht darauf verlassen, dass sie Informationen suchen, wichtige Infos müssen in den Brief, am besten fett gedruckt, damit sie es nicht übersehen. In Kliniken herrscht Zeitmangel und Stress. So traurig es ist, aber ihr könnt euch nicht darauf verlassen, dass sich immer alle die Zeit für euch nehmen, die ihr (und auch sie) gern hätten. Das sagt aber nac…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wir haben uns gegen eine Narkoseuntersuchung entschieden. Ich habe das mit Absicht nicht geschrieben, weil es halt eine persönliche Entscheidung ist. Das Tränenkanalproblem haben wir mit Massieren in den Griff gekriegt. Mit dem kleinen Finger in die Kuhle zwischen Nasenwurzel und Auge und ein wenig kreisen. Bis zu drei Mal täglich. Nach einer Woche war alles i.O. (die Ärztin sagte, Spülen käme nicht infrage, dafür sei sie noch zu jung, und Medis haben nichtsgeholfen). Alles Gute euch, Gundel

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich stand vor einer ähnlichen Entscheidung, als meine Tochter vier Monate alt war. Die Augen tränten, weil die Tränenkanäle verstopft waren, was nichts mit Glaukom zu tun hat, aber wir sind familiär vorbelastet (unter anderem ich). Die Ärztin sagte, ich solle sicherheitshalber eine Narkoseuntersuchung machen lassen. Die schönen großen Augen nennt man Buphthalmus, das ist, wenn der erhöhte Druck das Auge "anschwellen" lässt. Dabei erhöht sich auch die Hornhautdicke. Sie wird in 0,XX mm angegeben,…

  • Benutzer-Avatarbild

    Bis November sind es noch drei Monate. Die Ärzte hätten diesen Abstand nicht angesetzt, wenn die Veränderung, die sie sehen konnten, so kritisch wäre, dass sie annehmen müssten, dass er in diesen drei Monaten erblindet. Will heißen: du musst nur drei Monaten Ungewissheit aushalten, aus Erfahrung kann ich dir sagen, das beste ist es, sich darauf zu konzentrieren, an etwas anderes zu denken. Das Leben geht weiter, mit oder ohne Glaukom, es ist eine Prüfung, und ihr als Familie werdet das schaffen!…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo! So etwas ähnliches hatten wir vor kurzem schon mal, schau mal hier: Meine Tochter 7 hat evtl. ein Glaukom Es tut mir leid, aber zum jetzigen Zeitpunkt wird dir keiner sagen können, was das praktisch bedeutet. Es steht ja noch nicht einmal fest, ob es überhaupt eine krankhafte Veränderung ist. Es ist genauso möglich, dass es sich um eine angeborene - und damit harmlose - Abweichung handelt. Bevor das nicht geklärt ist, kann man nicht sagen, in welchem Stadium die Krankheit ist, wie behande…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo! Bei uns in der Familie sind ich und meine Schwester betroffen, ich einäugig, meine Schwester beiseitig, allerdings ist es bei ihr erst mit drei Jahren aufgetreten und dadurch nicht sehr stark ausgeprägt. Meine eigene Tochter ist bis jetzt (sie ist vier) nicht betroffen. Meine Schwester hat noch keine Kinder, aber ich gehe davon aus, dass sie noch welche kriegen wird. Wir haben einen gemeinsamen Vater, der selbst nicht betroffen ist. Meiner Erfahrung nach tritt das angeborene Glaukom nur s…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo! Ich bin auch auf einem Auge blind, und da gilt man nicht als sehbehindert, solange das andere Auge gut sieht. Man sollte aber immer die rechte Seite im Auge behalten, sonst kommts zu Kollisionen ... Ne im Ernst, ich habe zwar bis vor ein paar Jahren auf dem Auge etwa 10 % gesehen, aber ich kann mich auch jetzt, wo ich nichts mehr sehe, nicht wirklich beklagen. Ich kann alles machen, autofahren, computern, Sprt usw., es ist halt gesundheitlich eine Einschränkung, weil immer mal wieder was …

  • Benutzer-Avatarbild

    Auf jeden Fall könnt ihr in den Urlaub fahren!! Wenn er sich nicht wirklich geäußert hat, dann ist es NICHT schlimm. Dann wissen sie nicht genau, wo das Problem liegt. 18/19 ist erhöhter Druck, das muss jetzt nicht super gefährlich sein, aber man sollte dem nachgehen. Von daher erscheint mir eine Tagesdruckkontrolle schon nicht so weit hergeholt. Das läuft so ab: ihr sitzt ein paar Stunden rum, Druck messen, rumsitzen, Druck messen, rumsitzen, Druck messen ... Kortison kann den Augeninnendruck e…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo! Nur um das noch mal klarzumachen, gerötete Augen und Tränen sind keine Symptome eines Glaukomanfalls. Ich meinte, nachdem ich mehrere Wochen diese Symptome hatte, und diese nicht behandelt wurden, ist es sehr plötzlich sehr viel schlechter geworden. Ich muss starke Schmerzen gehabt haben, weil ich geschrien habe, und das Auge ist nach "innen gekippt" (sagt meine Mutter). Schau mal hier: de.wikipedia.org/wiki/Glaukom#Glaukomanfall Hier beschreiben Eltern immer wieder die Symptome, die ihre…

  • Benutzer-Avatarbild

    Ich hatte als Baby einen akuten Glaukomanfall, nach einigen Wochen oder Monaten mit den üblichen Symptomen (Tränen, rote Augen, Trübun, Geschrei), die aber eben nicht behandelt wurden. Ich meine, hier ist mal vor einiger Zeit eine Familie aufgeschlagen, die über Ostern oder Pfingsten in der örtlichen Augenklinik mit einen Glaukomanfall notfallbehandelt wurden ... moment, ich schau mal nach ... schau mal hier: s193567111.online.de/wbb3/index.php?page=Thread&threadID=661 Wenn du den Verdacht hast,…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi! Auch von mir alles Liebe und Mitgefühl für euren weiteren Weg. Das tut mir so leid, dass es euch so schlimm getroffen hat. Wie wahrscheinlich Blindheit ist, hängt davon ab, wie das Auge die erste Zeit überstanden hat, wie gut es jetzt entwickelt ist und wie es sich weiterentwickeln wird, wie die Krankheit sich entwickeln wird. Ist das Auge gut entwickelt, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass es länger durchhält. Und dann kommen sehr viele Faktoren hinzu, die Einfluss auf diese Entwicklung …

  • Benutzer-Avatarbild

    Mir tut es auch leid, dass ihr immer noch nichts konkretes wisst. Ich hoffe für euch, dass sich der ursprüngliche Verdacht nicht bestätigt. Ich musste auch jahreang Gesichtsfelduntersuchungen machen, das ist nervig aber eine sehr gute Möglichkeit, frühzeitig zu sehen, ob es Ausfälle am Sehnerven gibt. Am Anfang hat deine Tochter bestimmt Probleme damit, aber man gewöhnt sich mit der Zeit dran. Was ich nicht verstehe, gibt es denn jetzt eine Erklärung für die Auffälligkeiten, wegen der ihr ursprü…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo! So wie du es beschrieben hast, glaube ich nicht, dass deine Tochter demnächst erblinden wird. Man kann am Glaukom erblinden, aber das ist in dem meisten Fällen ein Prozess von Jahren. Wenn es behandelt wird, kann es auch niemals eintreten oder erst in vielen, vielen Jahren und auch nicht plötzlich, sondern langsam. Meine Schwester hat Schäden am Sehvnerv, und tropft seit sie drei ist. Jetzt ist sie fast dreißig und all der Zeit hat sich nichts verändert. So kann es laufen, aber auch ganz …

  • Benutzer-Avatarbild

    Hi! Dann hoffe ich, dass die Untersuchung gute Neuigkeiten bringt. Ich kann dir nur raten, was hier im Forum oft empfohlen wird: aufhören im Internet zu surfen, wenn die Infos dort zuviel Angst machen, und eine Liste mit Fragen schreiben, bevor man zum Arzt geht. Ärzte haben immer zu wenig Zeit und wenn du es genau wissen willst, musst du konkrete Fragen stellen. Alles Gute wünsch ich euch beiden, Katino

  • Benutzer-Avatarbild

    Also das klingt für mich sehr nach etwas, dass der AA am Sehnerv gesehen hat. Ich hab schon mal davon gehört, dass eine solche Veränderungen Wölbung genannt wurden, aber ich weiß nicht mehr in welchem Zusammenhang genau. Ich kenne mich damit nicht gut aus, Veränderungen am Sehnerv können viele Ursachen haben, eine ist das Glaukom, manche sind harmlos, andere nicht. Das kann man so rein durchs Reingucken selten beurteilen, daher hat er wohl auch die Untersuchung im KH empfohlen. Der AA hat sich d…

  • Benutzer-Avatarbild

    Die gute Hornhaut bedeutet, dass der gemessene Druck (von 22) nicht dem tatsächlichen entspricht, sondern niedriger liegt. Das ist gut. Normalerweise ist der Druck irgendwo zwischen 12 und 16. Das mit der Kuhle ist mir jetzt auch nicht ganz klar, vielleicht bezieht der AA sich auf den Sehnerv? Hat es eine entsprechende Untersuchung gegeben? Zusammen mit der HRT klingt das ein bisschen danach, als hätte der AA Veränderungen am Sehnerv festgestellt, was in der Tat auf ein Glaukom hindeuten kann. M…

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Punkte, die wegschwimmen, sind harmlos, das sind die Hornhautmikroverletzungen, das hat jeder. Es hat ja jetzt sehr helle Frühjahrssonne, da fallen solche Veränderungen immer mehr ins Auge als im Winter. Und wenn man einmal darauf achtet, fällt einem plötzlich alles mögliche auf. Ich kenne mich mit Taflotan nicht aus, aber sollte nicht alles, was außen am Auge ist, beweglich sein? Ich hatte auch mal so einen unbeweglichen schwarzen Punkt und bei mir lag es an der Netzhaut. Aber das muss bei …

  • Benutzer-Avatarbild

    Nein, manche Kinder haben auch nur einfach große Augen. Wenn du dir Sorgen machst, solltest du zum Augenarzt gehen. Mit einem Jahr ist deine Tochter auch schon alt genug, dass der Arzt sich das Auge mal genauer angucken kann. Grüße Katino

  • Benutzer-Avatarbild

    Fliegen und Mücken sind manchmal Frühzeichen für Probleme mit der Netzhaut, ist das überprüft worden? Andererseits können es auch Mikroverletzungen der Hornhaut sein, die können manchmal sehr prominent ins Auge fallen. Wandern die Punkte, wenn man draufgucken will? Grüße Katino

  • Benutzer-Avatarbild

    Mal nachgefraft

    Katinoblau - - Austausch betroffener Eltern

    Beitrag

    Wir sind nach der Sehschule immer noch zum Arzt gegangen. Wenn ein Risiko besteht, werden solche vorsorglichen Untersuchungen schon gemacht. So wie du das beschreibst, klingt das aber okay, vor allem wenn sich die Kleine gut untersuchen lässt. Ich war lange stabil, etwa 30 Jahre. Wenn du mit der Ungewissheit nicht zurecht kommst, sind Leidensgeschichten von Glaukomkindern aber vielleicht nicht das richtige. Auch wenn die Krankheit in jedem Alter auftreten kann, ist es doch wesentlich schlimmer, …