Sonnenbrille Kantenfilter

      RE: Sonnenbrille Kantenfilter

      Hallo Bianka,
      ich hoffe meine Antwort kommt nicht zu spät. Ich war im Urlaub und habe zu Hause keine entsprechenden Unterlagen. Die Krankenkassen halten sich neuerdings sehr streng an die Hilfsmittelrichtlinien. Hier ist genau geregelt welches Hilfsmittel bei welcher Indikation bewilligt werden darf. Im Unterpunkt E 60.2 und 60.3 ist die Verordnung von Kantenfiltergläsern geregelt. Sie sind bei folgenden Indikationen zugelassen: 400nm bei Aphakie, Photochemoteherapie, Iriskolobom, Albinismus und zum Schutz nach einer Staroperation wenn keine Linse mit einem UV-Filter eingestzt wurde.
      540 bis 660 nm bei dystophischen Netzhauterkrankungen ( Achromatopsie, Retinopathia pigmentosa .. ) Iriskolbom, Albinismus.
      Der sehr beliebte Kantenfilter 450nm ( gelb ) ist somit nicht mehr verordnungsfähig.
      Die Augenärzte kennen die Indikationen. Auf der sicheren Seite ist man immer wenn die Verordnung lautet: Kantenfiltergläser xxxnm bei ...... Dann kann die Krankenkasse den Kostenvoranschlag ohne Probleme genehmigen.
      Ich hoffe Ihnen damit geholfen zu haben. Für Nachfragen stehe ich gerne zur Verfügung. Antwort kommt jetzt auch wieder innerhalb eines Tages.
      Mit freundlichen Grüßen
      Jörg Windler
      Hallo Nicole ,

      Du hast ja recht ... aber man ist doch etwas gefrustet , wenn man so eine Nachricht von der KK hört !
      Das mit der Lampe ist bei uns auch nicht übernommen worden .
      Wir haben Benni eine Dialite gekauft - Tageslichtlampe mit AKKU . Benutzt er aber bis jetzt nur zuhause ! Heute hat er seinen ersten Tag im Regelkindergarten ( wir hatten von heilpäd. Kleingruppe auf Regelgruppe 15 Kinder gewechselt
      (mit 4 Std . wö zusätzl. Förderung durch die Lebenshilfe " Große Maßnahme" ) - da Halbtagsplatz . Mal sehen wie es läuft ...:-)
      Für den KIGA hat Benni aber auch noch einen Lupenstein mit Beleuchtung ( wurde von der KK übernommen ;) ) - wir müssen im neuen KIGA auch noch mit unserer Betreuung der Sehbehindertenschule Schleswig die Hilfsmittel und Beleuchtung für den KIGA abklären - wo man was noch verbessern kann .
      Sind in der KITA recht offen für Änderungen !!!!

      Liebe Grüße
      Bianka
      Hallo Bianka,

      ich kann Deinen Ärger sehr gut verstehen, wie haben ihn gerade selber.
      Bei Dominik will die Krankenkasse die Leuchten nicht bezahlen.

      Wir haben eine für den Kindergarten bekommen, eine Akkuversion, damit ihm dort ermöglicht werden kann überall an allen Aktivitäten teilzunehmen. Nein- ist kein anerkanntes Hilfsmittel. Also gibt es nix!

      Fazit: Widerspruch!

      Machesmal denkt man wirklich, die sollten mal kommen und sich das Kind und die Gegebenheiten anschauen, dann würden sie es vielleicht verstehen.
      Andererseits, sind das eben auch nur Menschen, die nach irgendwelchen Richtlinien von irgendwelchen Vorgesetzten handeln...

      Ich bin mal gespannt, wie es weiter geht. Halte uns bitte auf dem laufenden!
      Ich drücke die Daumen das es klappt!

      Und: nutze deine Energie lieber für etwas besseres ;) (so bringt es nichts)
      Liebe Grüße

      Nicole
      Hallo Nicole ,
      Hallo Helga ,

      ich habe die Absage telefonisch bekommen - sie schicken es mir aber noch schriftlich raus . Ich habe denen auch schon gesagt , daß ich Widerspruch einlegen werde .
      Ich kann Benni ja nicht im " Keller halten " ... ist doch wahr !
      Man kann sich darüber den ganzen Tag aufregen ...
      Die Klinik habe ich auch schon " angefunkt " - sie sollen mir einen Bericht ausstellen - und ich habe von dort ja nicht ohne Grund die Verordnung von Kantenfilter-Gläsern bekommen !Wenn Benni ohne rausgeht und es etwas heller ist - kneift er die Augen zu und sie fangen an zu tränen und wehzutuen !
      Unser Hausaugenarzt soll mir auch nochmal was fertigmachen und dann geht es gleich wieder zur KK !
      Das werden wir schon durchbekommen - egal wie !
      Zur Not - auch wenn der Betrag nicht sooo hoch ist - gibt es ja auch noch Rechtschutz und Anwälte ....!!!!!!
      Sorry - aber ich bin echt wütend .
      Unsere Optikerin meinte es gibt spezielle Brillen für die Erkrankung - die sind aber auf Erwachsene ausgelegt - und wären für Benni VIEL zu groß und auch wohl zu schwer , wenn ich sie da richtig verstanden habe .
      Ich meine die Brille muß ja auch passen und einigermaßen gut sitzen , oder ?
      Das man das Gestell selber trägt von den Kosten ist ja klar - aber für die Gläser komplett aufzukommen sehe ich nicht ein ... wofür zahlt mann denn Kassenbeiträge .
      Unsere Kinder haben es auch so schon nicht leicht - und mann will ja nicht werweißwas besonderes ,oder ? X(

      Liebe Grüße
      Bianka
      Hallo Bianka,

      ich mische mich mal eben ein...
      Herr Windler hat zur Zeit Urlaub und wird sicher antworten, sobald er wieder arbeitet.

      Ist der Bescheid per Post gekommen oder wurde dir das telefonisch gesagt?
      Bei schriftlichen Bescheid, bitte unbedingt innerhalb von 2 Wochen Widerspruch einlegen!

      Kantenfilter sind keine kosmetischen Sonnenbrillen!

      Ich würde eine Bescheinigung vom Augenarzt einholen, wo drauf steht, das Benni aufgrund der Grunderkrankung Glaukom extrem Blendempfindlich ist und auch solche Gläsen angewiesen ist.

      Mich würde mal interessieren, welche anderen Brillen die bei der Erkrankung meinen...

      Soweit erstmal von mir.
      Liebe Grüße

      Nicole
      Hallo Hr. Windler ,

      meine Krankenkasse will die Kosten für die Sonnenbrillengläser in keinem Masse übernehmen mit der Begründung , dass es keine Stärkengläser sind . Benni kann mit Stärkengläsern nicht mehr gucken wie ohne - somit wurde es auf plan-Gläser geändert.Er braucht auch seine normale nicht mehr ( sieht pro Auge 5% mit wie auch ohne Brille )
      Die Kasse will die Kantenfiltergläser NICHT übernehmen , da sie meinen es sei eine normale kosmetische Sonnenbrille - OHNE kann er aber nicht raus ... Augen tränen ...so blendempfindlich ist er ! Sie meinten es gibt bei der Erkrankung andere Spezialbrillen - die wir hätten nehmen sollen ?!
      Wie sehen sie die Sache - ich habe die Brille ja auf Rezept der Augenklinik bekommen !
      Lieben Dank im vorraus !

      Bianka
      Hallo ,

      danke für die Tips !
      Wir haben vom Arzt ein Rezept auf Kantenfiltergläser bekommen ... nun hat Benni seine Brille auch schon - Tönung 80 und auch orangene Gläser . Er wird ja nun 5 und wir sind mit ihm und den Probegläsern rausgegangen . Er fand er konnte mit den orangenen am besten sehen - somit ging es recht schnell . Manchmal findet er es noch ein bisschen komisch - wenn die Dinge nun alle in orange zu sehen sind - er kommt aber mit der Brille wesendlich besser zurecht als mit einer mit normalen Gläsern - hatten wir davor ja ausgetestet . Er nimmt sich die Brille auch nach bedarf - was bei uns JEDE Autofahrt und auch draussen fast immer der Fall ist - sehr Blendempfindlich - in den Räumen benutzt er sie nicht - da wir innen mit genügend Sonnenschutz ausgerüstet sind - was nicht heißt das wir hier in absoluter Dunkelheit leben :)

      Liebe Grüße
      Bianka
      Hallo Bianka,

      da kann ich auch noch etwas zu schreiben, denn Dominik hat eine Kantenfiltersonnebrille.

      Wir haben, dank Herrn Windler, die Möglichkeit gehabt, verschiedene Kantenfilter -die sogar in Kinderbrillengestelle eingebaut waren (es waren alles identische Gestelle!)- länger zu testen. Es war für uns nicht einfach einem 3 Jährigen "anzumerken" welches die richtige sind. Wir haben ihm immer wieder 2 verschiedene hingelegt und beobachtet, welche er sich öfter nimmt, dann diese wieder mit einer anderen Farbe zusammen hingelegt und auch mal ein "normales" Sonnebrillenglas in braun dazugelegt.

      Als Dominik sein Spiel im Sandkasten unterbrach um gezielt die Brille mit dem orangenen Glas zu holen (obwohl mehrere dort lagen) war für uns klar, dass es dieses Glas sein wird. So probierten wir noch, ob das orangene oder ein normales braunes, aber er griff immer zu dem orangenen.

      Jetzt hat er seine Brille (Julbo Gestell mit orangenen Kantenfilter) schon den zweiten Sommer und er bestimmt selbst wann er sie aufsetzen will und das ist eigentlich bei Sonnenlich immer der Fall.

      Ich kann Euch nur empfehlen, es wirklich in Ruhe auszutesten.
      Und bei der Krankenkasse anfragen wegen der Kostenübernahme bzw. beim Augenarzt ob er ein Rezept ausstellt.
      Liebe Grüße

      Nicole

      Sonnenbrille Kantenfilter

      Hallo Bianka,
      erst einmal möchte ich mich für meine späte Antwort entschuldigen. In der Urlaubszeit bleibt Dann doch einiges liegen.
      Nun zu Ihrer Frage: Eine Ferndiagnose ist leider nicht möglich. Man kann die verschiedenen Kantenfiltergläser nicht zu einer Diagnose zuordnen. Ein jeder empfindet die Tönungen anders. Es hilft wirklich nur eins, Sie müssen sich einen Optiker suchen der die verschiedenen Kantenfilter als Muster vorrätig hat und Ihnen diese zum Austesten mitgibt. Achtung, ein kurzer Test vor der Ladentür reicht absolut nicht aus. Um Ihre Unsicherheit zu zerstreuen, sollte vielleicht auch ein normales Sonnenschutzglas dabei sein. Benni wird ziemlich schnell herausfinden welche Tönung für ihn die angenehmste ist. Von selbsttönenden Gläsern halte ich persönlich nicht sehr viel. Sie sind zum einen temperaturabhängig, je wärmer es ist, desto weniger tönen sie ein und im Auto funktionieren sie so gut wie gar nicht. Die Gläser reagieren in einem chemischen Prozess auf UV-Strahlung. Die UV-Strahlung wird aber durch die Windschutzscheibe ausgefiltert. Ich glaube, das grösste Problem für Sie wird sein einen Optiker zu finden, der ihnen die Muster zur Verfügung stellen kann.
      Wenn es Probleme gibt, geben Sie mir Ihre Adresse durch und ich sage Ihnen welcher Kollege am nächsten ist.
      Ich wünsche Ihnen noch einen schönen sonnigen Abend
      Gruß Jörg Windler

      Sonnenbrille Kantenfilter

      Hallo ,

      ich habe mal eine Frage zu dem Thema Sonnenbrille !
      Unser Sohn 5 J . z.N. Katarakt-OP und Sekundärglaukom bds. - extreme Blendempfindlichkeit Visus li + re je 0,05 ( ohne - sowie mit Brille ! )
      benötigt nun eine neue Sonnenbrille .
      Verordnung Tönung 50-60% - keine Stärken-Korrektur mehr - plan
      ggf. Kantenfilter ! - und das ist auch meine Frage :
      Welche verschiedenen Kantenfilter giebt es , was würden sie laut Ferndiagnose :) vorschlagen - worauf muß man achten ?
      oder doch einfache Gläser ? Oder selbsttönende ?
      Es darf nur nicht zu ! stark getönt sein , da das Kontrastsehen dann wieder zu erschwert ist ! ?
      Was würden sie mir raten ?

      Lieben Dank
      Bianka